Königinnenzeit

Raum und Zeit zum Reden und Zuhören,
zum Sein, als Frau,

fern von den Anforderungen des Alltags,
den eigenen Körper spüren,

sich entspannen.
Vertrauen und Kraft schöpfen unter Frauen.

 

Die Lebensmitte lädt uns Frauen dazu ein, darüber nachzudenken,

wo wir jetzt eigentlich stehen, sei es als Familienfrauen,

als Berufstätige oder beides.

Welche Erfahrungen mit Veränderungen habe ich bereits im Leben gesammelt und wie unterstützen sie mich jetzt?

Wir geben diesen Themen Raum und versuchen in der Weisheit des Kreises Antworten auf unsere Fragen zu finden.

 

 

Frauen im Kreis knüpfen an uralte Traditionen der Frauen an. Sie schenken sich gegenseitig Aufmerksamkeit im Zuhören.

Frei vom Bewerten und Vergleichen entsteht ein Netz der Stärkung und Ermutigung. Gerade in Zeiten großer Veränderung kann uns diese schwesterliche Verbindung Halt und Zuversicht geben.

Wir treffen uns in Abständen immer samstags von 10-15.00 Uhr

 

Ich lade Euch zum nächsten Königinnennaturtag ein!
Treffpunkt ist der Parkplatz Gautzscher Platz (Koburger Str./ Lauerscher Weg)
(erreichbar mit Bus Linie 65 und 70 Endstelle)
am Samstag, den 11.07.20

Wir begegnen der Natur im Juli.
Lasst Euch mitnehmen in die zauberhafte Welt der Wiesen und Brachen,
die uns mit Düften und Farben verwöhnen.

 

Bitte mitbringen:
gutes Schuhwerk, ein Sitzkissen,
Eure eigene Verpflegung und Getränke
und für eventuelle Rgenschauer einen Schirm oder einen Regenschutz.

Badesachen, wenn Du ins Wasser gehen willst.

Geplant habe ich bis 15.00 Uhr.
Wir werden keine langen Wegstrecken zurücklegen, eher meditativ unterwegs sein.
Eine Naturmeditation, ein kleines Ritual und ein Tanz in der Natur sind mögliche Stationen.
Euer Beitrag: 25 € oder was Du geben kannst.

Weitere Termine: 08.08./ 03.10. ganztägig in Altenhof/ 18.11. Buß-und Bettag im Kursraum Süd


Die Steine der Feen bergen die Kraft der wilden Frau,
die nicht allein Frau, sondern ein ganzes Universum ist.
Auf dem Weg zur eigenen Kraft geht jede zu dem Ort,

der sie heiter stimmt,
an dem sie Staunen und Wunder findet.
An dem das Herz aufgeht,
an dem sie glücklich ist.
Vogelwild ist der Zustand der Glückseligkeit,
nichts weniger.
Denn bei sich selbst angekommen ist Glückseligkeit.
Und Glückseligkeit ist die Urkraft.
Das Unglück in der Welt ist kein Grund,

die eigene Glückseligkeit nicht zu wagen.
Sie breitet sich aus, steckt an, will wachsen.
Worte rufen Wirklichkeit.
Auf dem Weg zur Quelle deiner Kraft wirst du gewahr,
was du wünschst, kannst du rufen,
was du rufst, kommt,
was gekommen ist,
kannst du ehren und leben.

                    Luisa Francia